Hilfe vor Ort

Liebe Besucher unserer Homepage.

Asyl und Schutz, sind weder ein Gnadenakt noch ein Deal.
Sie sind eines der zentralen Rechte unserer Verfassung.

Das schrieb Ernst Grube, Präsident der Lagergemeinschaft Dachau e.V. im Juni 2017 an die damalige Präsidentin des Bayerischen Landtags, Frau Barbara Stamm.


Hier der Brief von Ernst Grube zum download: Brief an Landtagspräsidentin Stamm


Uschi und ich haben uns vor ein paar Jahren dazu entschlossen nicht nur „politisch“ dafür einzustehen, dass alle Menschen gleich sind, wir haben uns dafür entschieden auch aktiv in diesem Umfeld tätig zu werden.

Im Frühjahr 2016 habe ich zusammen mit anderen Bürgern, vor allem aus dem Erlanger Vorort Bruck die Helferkoordination einer gerade neu bereitgestellten Notunterkunft für ankommende Asylbewerber übernommen.

Mit dem Schulprojekt „Willkommen – geduldet – abgelehnt“ hat Uschi bereits schon im November 2014 begonnen an ihrer Schule Jugendliche über das Thema Asyl zu informieren und Fluchtgründe näher zu bringen.

Im Herbst 2015 haben wir uns entschlossen die Patenschaft für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling (umF) zu übernehmen. Ein Jahr später haben wir für diesen jungen Mann dann die Pflegschaft übernommen um ihn bestmöglichst bei seinem Ankommen in Deutschland zu unterstützen.

Beide Aktivitäten, das Schulprojekt und die Begleitung minderjähriger Flüchtlinge, die ohne Eltern hier in Deutschland angekommen sind, konnten wir im Rahmen eines Sicherheitstrainings für Fahrradfahrer vereinen. Im April 2016 boten wir zusammen mit der Erlanger Polizei ein Fahrtraining für diese Jungs an. –> Fahrradtraining